Zucchinischnitzel Burger mit Kräuter-Mayonnaise – vegan

Zucchini-Schnitzel Burger aus dem Airfryer mit selbstgemachter Kräuter-Mayonnaise aus dem Thermomix #vegan - Freude am Kochen

Boahhhh das war lecker…es sieht nicht nur so lecker aus, es war auch so lecker. 🙂 Besonders hat uns auch der Sesam in der Schnitzel-

Panier geschmeckt, das war das “Gewisse Etwas”. Und mit der veganen Mayonnaise spart man genau so Kalorien wie mit dem Schnitzel aus dem Airfryer, also quasi auch noch supergesund *kicher*

Zucchini-Schnitzel Burger aus dem Airfryer mit selbstgemachter Kräuter-Mayonnaise aus dem Thermomix #vegan - Freude am Kochen

Zucchinischnitzel Burger mit Kräuter-Mayonnaise

Zutaten:

Für die Mayonnaise:

100 ml Sojadrink (von draußen)
Saft 1/4 – 1/2 Zitrone (ca 4-5 Tl)
1/2-1 gehäufter Tl Estragon- oder Dijon-Senf
1/2 Tl Kala Namak* (indisches Black Salt) oder ersatzweise Himalaya-Salz
1 Msp Kurkuma (für die Farbe)
125-130 ml Maiskeimöl
1 Tl Kapern
1 handvoll Petersilien-Blätter (oder Kräuter nach Wunsch)

Für die Zucchinischnitzel:

Zucchini-Scheiben – Menge nach Wunsch und Größe
1 MyEy VollEy
Semmelbrösel (Paniermehl)
Sesam
Salz

Außerdem:

Burger Brötchen (wir hatten die Sesamringe aus dem Thermomix Grundkochbuch veganisiert)
Salatblätter
Tomaten

Zubereitung:

Mayonnaise:

Wichtig bei der veganen Mayonnaise Herstellung ist es das der Sojadrink und das Öl die gleiche Temperatur haben. Wenn man nur einen gekühlten Sojadrink hat muss das Öl ebenfalls gekühlt sein.

Sojadrink, Zitronensaft, Kala Namak oder/und Himalayasalz, Senf und Zitronensaft in den Thermomix geben und den Deckel inklusive Messbecher auf den Mixbecher geben.

125 ml  Öl vorbereiten**, den Thermomix auf Stufe 10, 1 Minute einschalten und das Öl auf den Deckel geben. Durch den eingesetzten Mixbecher rinnt das Öl langsam in den mixenden Topf.
Kurz überprüfen ob die Mayonnaise fest genug ist. Wenn nicht, nochmal auf Stufe 10 mehr Öl über den Deckel in die Mayonnaise geben bis die gewünschte Konsistenz erreicht ist.

Die Petersilie und die Kapern 5 Sekunden auf Stufe 10 unter die Mayonnaise mixen.

Abschmecken und gegebenenfalls noch etwas Kala Namak oder Salz in die Mayonnaise mischen.

Zucchinischnitzel:

Die Zucchinischnitzel hab ich im Ayrfryer komplett ohne Öl gemacht. Ihr könnt, wenn Ihr  Öl in einer Sprühflasche habt, aber auch etwas Öl auf das panierte Schnitzel sprühen. Aber für den Burger ist durch die Mayonnaise und die Tomaten ohnehin genug “Saftigkeit” im Gericht. Wenn Ihr keinen Airfryer besitzt könnt Ihr die Schnitzel natürlich auch in Öl rausbacken, das ist dann natürlich weniger gesund. ;-))

Das MyEy mit etwas Salz anrühren und in einen Suppenteller geben.

Semmelbrösel mit ca 1/4 Sesamkörnern mischen und ebenfalls in einen Suppenteller geben.

Da ich eine Riesen-Zucchini hatte, habe ich pro Burger nur eine Scheibe Zucchini benötigt. Das hängt natürlich von der Zucchini-Größe ab. Eventuell ist es auch einfacher kleinere Zucchini in dünne Längsstreifen zu schneiden.

Die dünn geschnittenen Zucchinischeiben erst in der MyEy-Mischung und anschließend in der Bröselmischung wenden und die Brösel rundherum gut andrücken.

Den Airfryer auf 180° C vorheizen und die Zucchini 15 Minuten frittieren.

Burger basteln:

Anschließend wird geschichtet:

Das Weckerl aufschneiden, und auf den unteren Teil erst gewaschenen und getrockneten Salat, dann das Zucchinischnitzel, eine Tomatenscheibe, die Mayonnaise und den Deckel vom Brötchen geben.

Wer das ganze noch mit einem Spieß befestigt hat kein Risiko beim Servieren.

Zucchini-Schnitzl Burger aus dem Airfryer mit selbstgemachter Kräuter-Mayonnaise aus dem Thermomix #vegan - Freude am Kochen

*Kala Namak bekommt man entweder im gut sortierten Bio-Laden oder im indischen Lebensmittel-Shop auch unter der Bezeichnung Black Salt oder Schwarzes Salz. Und nicht wundern, es ist rosa, wenn es gemahlen ist, nicht schwarz. Kala Namak gibt der Mayonnaise den schwefeligen Ei-Geschmack.

** Man kann auch ein anderes geschmackneutrales Öl verwenden, mein liebstes Öl für solche Zwecke ist Maiskeimöl weil ich finde das z. B. Sonnenblumenöl einen zu starken Eigengeschmack hat, Distelöl habe ich noch nicht probiert, angeblich ist das auch geschmacksneutral, genau wie Rapsöl bei dem es mir aber zu viele unterschiedliche Meinungen gibt ob das jetzt gesund oder komplett ungesund ist. Mit Olivenöl wirds bitter.

  serve it with love ♡  
Zucchini-Schnitzl Burger aus dem Airfryer mit selbstgemachter Kräuter-Mayonnaise aus dem Thermomix #vegan - Freude am Kochen
 

Sesam Ringe - Sesamkringel - aus dem Thermomix #vegan - Freude am Kochen
Sesam Ringe aus dem Thermomix Grundbuch – veganisiert
♡ ♡ ♡ Love, Angelhugs and Fairydust ♡ ♡ ♡
Eure Wonni
Freude am Kochen - Love is always the answer

PS: Da mir das Produkt zum Testen zur Verfügung gestellt wurde, ist dieser Beitrag mit Werbung/Anzeige zu kennzeichnen.

Danke fürs Teilen...Pin on Pinterest1Share on Google+0Print this pageEmail this to someone

Ein Kommentar

  1. Bin zwar keine Veganerin, aber ich esse es sehr häufig… das ergibt sich einfach so.
    Und es gefällt mir auch immer besser 🙂
    Dieses Rezept klingt superlecker, werde ich nachmachen… dankeschön…
    Sophie

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

CAPTCHA